Quedlinburg, Ferienwohnung, Pension, Hotel

Quedlinburg - Weltkulturerbe

Übernachten in:

- Hotel & Pension
- Ferienwohnung, Ferienhaus

Quedlinburg entdecken:

- Stadtführung Quedlinburg

Anfragen per eMail:

Schnellanfrage in der Region:
Anreise am:
Aufenthalt:
Nächte
Zimmerart:
für Personen
Unterkunftstyp:
Ihre Email-Adresse:
senden ...

Sportler der Region:
- Jeff Kammerad
- Catherine Wegener
Geschichte Quedlinburgs
- Chronik
Partnerseite

Wenn Sie Informationen über ein Hotel, eine Pension oder Ferienwohnung suchen, besuchen Sie unsere Partnerseite mit Informationen über Quedlinburg.

Quedlinburg Information

» Nachrichtenarchiv «
Adventsmusik des Telemannischen Collegiums MichaelsteinPalais Salfeldt
Am ersten Adventssonntag, dem 30.11.2008 um 16.00 Uhr ldt das Telemannische Collegium Michaelstein zu einem Konzert ins Salfeldtsche Palais ein. Auf dem Programm stehen bekannte und unbekannte Pastoralen und Weihnachtssinfonien u.a. von Corelli, Telemann und Vivaldi. Verbinden Sie Ihren ersten Weihnachtsmarktbummel mit einer besinnlichen Stunde mit schner Barockmusik!
Karten zu 10 und 8 .


Wann: 30.10.08 - 16.00 Uhr
wo: Palais Salfeldt, Kornmarkt 6, Quedlinburg
Kartenverkauf: Abendkasse oder 03944-64000
zuletzt gendert am 27.11.2008
 
Wiederauffhrung des Films Pole Poppensplernach 54 Jahren
Als der Produzent, Drehbuchautor und Regisseur Artur Pohl 1954 begann, die Novelle Pole Poppenspler von Theodor Storm zu verfilmen, stand die Stadt Quedlinburg zum allerersten Mal als Filmkulisse auf den Drehplnen der damals noch jungen DEFA.
Die dramatische Liebesgeschichte zwischen Lisei, der Tochter eines Puppenspielers, und Paul, dem Handwerkersohn aus gutbrgerlichem Hause, war zudem eine der wenigen gesamtdeutschen Produktionen der 50er Jahre. Heliane Bei (Lisei) kam aus Mnchen und Heinz Hpner (Paul Paulsen) aus Hamburg. Die
weiteren Rollen wurden mit Schauspieler besetzt, die in der DDR bereits einen Namen hatten, wie Leny Marenbach, Annemarie Hase, Wilhelm Koch Hooge, Willi Kleinoschegg u.a.

Die noch sehr junge Agnes Kraus avancierte im Laufe der Jahre zum Film- und Fernsehstar in der DDR, ihre Filme sind seit Jahren Kult. Der Mann hinter der Kamera war Jo Hasler, er drehte spter als Regiesseur u.a. Filme wie:
Reise ins Ehebett, Heier Sommer, Meine Stunde Null, und mit Nicht schummeln Liebling kann er 1973 erneut nach Quedlinburg. Vom Drehstab oder von den Darstellern konnte der Verein leider niemenden mehr einladen, sie sind alle bereits verstorben. Bis auf die beiden Kinderdarsteller, Wolfgang Schwarz und Ilse Hennig, die wir trotz intensiver Bemhungen nicht ausfindig machen konnten.Trotzdem wird diese Wiederauffhrung zu etwas Besonderem!

Der sehr bekannte quedlinburger Fotograf Heinz Kittel (91) hat 1954/55 whrend der Dreharbeiten zu Pole Poppenspler am Schloberg, in der langen Gasse und der Plle mit seiner 16 mm Kamera gefilmt.
Aus den 17 Minuten Rohmaterial ist ein kleiner, 9 Minuten langer (Stumm-)Film enstanden, ein historisches Zeitdokument, das vor dem Hauptfilm seine Welturauffhrung erleben wird. Heinz Kittel und seine Ehefrau werden als Ehrengste bei der Auffhrung anwesend sein. Ehrengast wird zudem Irene Hpner, die Ehefrau des Hauptdarstellers Heinz Hpner sein. Ihr Mann verstarb im Dezember 2006.
Nicht zuletzt werden zwei Puppenspieler, darunter die Tochter des legendren Traditionellen Marionettentheaters Dombrowski aus dem Vogtland, und Kerstin Wilhelm mit ihren Marionetten die Besucher auf den Film einstimmen. Die Knstler stehen anschlieend zu einem Gesprch zur Verfgung.

Wann: Sonnabend, den 22.11.2008
Wo: Palais Salfeldt (Kongresszentrum), Kornmarkt 6
Beginn: 19.30 Uhr
Kassenffnung: 18.30 Uhr
Einlass: 19.00 Uhr

Kartenvorverkauf: MZ-Service-Center Markt 10 in Quedlinburg
Vorbestellungen: Pressestelle q-ARTus e.V. unter 03946-700686
Kartenverkauf: an der Abendkasse
Preis pro Karte: 8,00 Euro
zuletzt gendert am 13.11.2008
 
Hotel "Domschatz" garni in QuedlinburgSpezialangebot zum Herbst
Die Weltkulturerbestadt Quedlinburg ist eine Schatzkammer von ber 1200 mit Liebe zum Detail restaurierter Fachwerkhuser. Ein wertvolles Schmuckstck in diesem lebendigen Museum ist das komfortables Hotel "Domschatz" garni.
Die ruhige, romantische und zentrale Lage im Altstadtkern ist einzigartig und besonders reizvoll.
Das Hotel mit Quedlinburger Charme und Charakter verfgt ber 15 hbsche Hotelzimmer. In familirer Atmosphre werden Sie rundum gut betreut und beraten.
Ein umfangreiches Frhstcksbuffet gibt Ihnen einen ausgezeichneten Start in Ihren Urlaubstag.
Parkpltze am Hotel und in der Nhe knnen Sie kostenlos nutzen.

Spezialangebot:

Fnf bernachtungen und reichhaltiges Frhstcksbuffet
+ eine interessante Stadtfhrung
oder Nachtwchterfhrung
oder Fahrt mit der Quedlinburger Bimmelbahn

Angebotspreis:
139,00 Euro Person im Doppelzimmer
189,00 Euro Person im Einzelzimmer

Das Hotel freut sich auf Ihren Besuch!

Informationen zur Buchbarkeit: 0 39 46 - 70 52 70

mehr Informationen zum Gastgeber:
http://www.quedlinburg-hoteldomschatz.de
zuletzt gendert am 23.10.2008
 
Viel Konkurrenz fr RosenrotVerein zeigt DEFA Filmklassiker
Es waren die rosaroten, hellblauen und wei gekleideten Prinzessinen mit Rosenkrnzen auf dem Kopf, zwei Mini-Bren, ein paar Zwerge und zwei kleine Ritter, die diese Mrchenauffhrung zu etwas besonderem machten. Sie waren der absolute Hingucker.
Etwa 25 Kinder waren der Einladung gefolgt, sich fr die Wiederauffhrung von Schneeweichen und Rosenrot mrchenhaft zu verkleiden. Als dann Regisseur Siegfried Hartmann die Kinder auch noch aufforderte, zu den Schauspielerinnen Annemone Haase und Katrin Martin auf die Bhne zu kommen, waren die kleinen Mrchenwesen nicht mehr zu halten.
So bot sich den mehr als 160 Besuchern ein farbenfrohes Abschlubild der dritten Wiederauffhrung von den insgesamt 17 DEFA-Filmen, die in Quedlinburg gedreht wurden.
Zuvor hatten Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters Thale die Besucher in den Kostmen des Grimmschen Mrchens empfangen, und mit dem Fuchs, dem Maskottchen der Ostharzer Volksbank, konnten sich Kinder fotografieren lassen. So wurde die Wartezeit bis zum Beginn der Vorstellung besonders fr die kleinen Zuschauer nicht zu lang.
Die Bilder liegen brigens in der Ostharzer Volksbank am Schalter, wer mchte, kann sie dort bestellen.

Nach dem Ende des Films gab es Blumen fr die Schauspielerinnen, rote Rosen fr Katrin Martin und ein wei-rotes Rosengebinde fr Annemone Haase. Gebunden und gesponsert vom Blumenparadies Gabriele Vielahn aus Quedlinburg.
Dazu gab es einen edlen Tropfen aus dem Harzer Weingut Kirmann fr die Damen, aber auch fr den Regisseur Siegfried Hartmann und den Vorstand der DEFA-Stiftung Helmut Morsbach, der als Gast eingeladen war.

Am Schlu der Veranstaltung gab es auch fr die Erwachsenen noch eine berraschung. Mitarbeiter der Ostharzer Volksbank verteilten rote und weie Rosen an die Besucher. Der Autogrammtisch war ebenfalls wieder dicht umlagert, und auch hier waren die Kleinen ganz vorn und lieen sich ihre Programmhefte signieren.

Nun geht es an die Vorbereitungen fr die Auffhrung am 22. November 2008 mit dem Film Pole Poppenspler, der im Jahr 1954 hier in Quedlinburg gedreht wurde.
Schon vor lngerer Zeit hatte der Verein Kontakt zum Pole Poppenspler Museum in Husum aufgenommen. Mglicherweise knnen wir am 22. November von dort ein paar Besucher begren.
zuletzt gendert am 06.10.2008
 
|<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 > >|
© 2000 - 2011 Quedlinburg-Online.de - Die Stadtinformation

Alle Bilder, Texte und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert und weiterverwendet werden. Auch dann nicht, wenn kein Urheberrechtsvermerk angebracht ist.

- Impressum | Kontakt -


Informationen ber Quedlinburg Hotel Pension Ferienwohnung und Hotel Quedlinburg Immobilien, Wetterkamera webcam, Hotels, pension Pensionen, Ferienwohnnungen, Quedlinburg
Partnerseiten: www.quedlinburg-information.de